Rampenhörnchen

Fast immer, wenn ich an dieser Brücke im Tiergarten vorbeikomme, hockt hier ein Eichhörnchen, nascht vom dort ausgestreuten Vogelfutter und nimmt billigend menschliche Anteilnahme in Kauf. Dieses hier hat eine besonders geringe Fluchtdistanz und ich konnte beobachten, wie es sich einer Fotografin fast bis auf Griffweite näherte. Auch mir schien es direkt in die Kamera zu gucken. Ein richtiges Rampenhörnchen, oder?

Autor: Leinwandartistin

Im Umbruch. Mit Pinsel, Zeichenstift und Fotoapparat auf der Suche nach mir selbst und einem Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben.

12 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.