Kastanienknospe

 

Nein, in Berlin sind die Kastanien noch nicht so weit wie auf diesen Zeichnungen. Das Motiv für diese Zeichenübung steht vielmehr in einer Vase bei mir zu Hause , wo ich staunend Tag für Tag beobachte, wie schnell sich die Knospe entwickelt. … was ich natürlich auch zeichnerisch festhalte.

Doch ebenso nein: ich habe im Park keinen Ast einer Kastanie abgebrochen und mit nach Hause genommen. Vielmehr war es ein Zweig, der bereits auf dem Boden lag. Ich nahm ihn mit und steckte ihn in eine Vase, rechnete aber gar nicht damit, dass eine Knospe aufgehen würde. Schließlich wusste ich nicht, wie lange der Zweig schon auf dem Boden lag. Mit umso größerer Ehrfurcht beobachte ich jetzt das Wachsen der Knospe und das Entfalten der fünffingrigen Blätter.

 

Autor: Ines Udelnow

Portraitzeichnungen, Zeichnungen aus der Natur und Naturfotografie

5 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..