Fremde Federn. Streetart aus dem Mauerpark

Dass ich momentan ohne mein Fahrrad unterwegs bin, hat immerhin einen Vorteil: ich mache öfter mal einen Schlenker im Mauerpark den kleinen Hügel hinauf und schaue mir an, was dort derzeit öffentlich an Kunst entsteht. An Tagen wie heute, grau und trüb, ist es corona-sicher-einsam und niemand verstellt den Blick auf die Mauerkunst. Und da mit dem Handy zu fotografieren weiterhin funktioniert, habe ich ein paar aktuelle Fotos mitgebracht. Die Hommage auf Maradonna stammt übrigens wieder aus der Feder (Spraydose) des hier im Blog mehrfach schon erwähnten Künstlers ©emefreethinker.

Autor: Leinwandartistin

Im Umbruch. Mit Pinsel, Zeichenstift und Fotoapparat auf der Suche nach mir selbst und einem Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.