Walzer vor dem Schauspielhaus

 

So, nun schließt Du also den Reigen heute. Als dritte im Bunde der Busenfreundinnen hast Du die vierzig voll gemacht.

Tja, elektronisch habe ich Dir schon alles Glück der Welt gewünscht. Natürlich Dich nicht angerufen, weißt Du ja, das das nicht mein Ding ist. Einen richtigen handgeschriebenen Brief fandest Du heute auch nicht im Briefkasten. Oh denke nicht, dass ich das nicht wollte. Im Gegenteil saß ich die letzten Tage daran, Dir eine ganz besondere Zeichnung zukommen zu lassen. Aber nichts ist eben wirklich und genau so geworden, wie ich es passend und eben ganz genau für Dich wollte.

 

20180118_Lina5BG
Also wenn ich draufliege, dann ist dieses Bild durchaus präsentabel, oder?

 

Statt dessen schicke ich Dir ein Lied. Wir summten und trällerten es im Sommer vor genau zwanzig Jahren – die Schule lag hinter uns und das Leben schien aufregend und offen vor uns zu liegen. Wir, die drei Busenfreundinnen, drehten uns auf den Treppen vor dem Schauspielhaus und tanzten Walzer.

 

 

 

Wir blieben einander verbunden und gingen doch Wege, die kaum verschiedener scheinen können; zumindest seit sich mir diese bescheuerte Krankheit als Herausforderung für meinen Durchhaltewillen und Ehrgeiz vor die Füße geworfen und in ganz andere Dimensionen katapultiert hat, spüre ich das. Aber wozu ist Freundschaft da, wenn sie nicht solche Hindernisse überwinden kann; und ich sehe uns weiterhin gemeinsam auch in Zukunft verbunden – in nochmal vierzig Jahren als drei alte hunzelige Weiblein auf der sonnigen Parkbank, stolz auf jedes graue Haar und jedes Fältchen, auf jede Narbe und Blessur also seien es Orden und Medaillen des Lebens. Dann humpeln wir ins Seeblick, bestellen einen Kaffee und schreiben uns Briefe: „Wir sitzen hier und trinken – einen (Soja)Milchkaffee…“ Dann gibt es noch ein Sektchen und dann noch eines. Und schließlich kichern wir wie die Teenager und fallen dem jungen Kellner mit dem Ringelshirt auf die Nerven. So wird es sein.

Falls Du jetzt rührselig geworden bist, dann hier noch ein ganz spezielles Geburtstagslied:

 

 

 

Autor: Ines Udelnow

Portraitzeichnungen, Zeichnungen aus der Natur und Naturfotografie

4 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..