Sommerendeblues

Für mein Empfinden verflog der August ungefähr so schnell, wie eine Libelle flink ist. Husch-Husch und schon wieder vorbei.

Ich habe mir ja nun, auch mit Hilfe meines Blogs, antrainiert, auch die schönen Seiten des Herbstes wahrnehmen und genießen zu können. Herbstlaub, der Geruch und die Melodie des Regens, sonnige Oktobertage, mildes Herbstlicht, Nebel, morgendlicher Reif auf den Parkwiesen.

Dennoch hatte ich die letzten Tage ordentlich zu knabbern am gefühlten Ende des Sommers. Als fast alle anderen litten und über die Sommerhitze klagten, habe ich mich richtig wohl gefühlt. Wenn es nur nach mir gegangen wäre …

So langsam scheine ich die Kurve genommen zu haben und mich eingestellt auf die kühleren Tage. Nun also komme, was da wolle …

Autor: Ines Udelnow

Portraitzeichnungen, Zeichnungen aus der Natur und Naturfotografie

10 thoughts

  1. für mich ist der sommer frühestens ende september zuende. ich fand die 38 grad schon ziemlich heiß, muss ich sagen. gut, dass ich an dem tag frei hatte. :-) ich freue mich, dass es gerade wieder so schön ist. und dein foto, das ist auch eine freude. :-) komm gut durch den september. :-)

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.