Buntspechte …

… zu fotografieren, hatte ich bisher noch wenig Glück. Sie waren entweder immer zu weit vin mir entfernt oder saßen im Schatten, während der Baumstamm neben ihnen von der Sonne beleuchtet wurde. Keine optimalen Lichtverhältnisse für zufriedenstellende Bilder.

Ein Spechtfoto jedoch, das im letzten Herbst entstand, mag ich dennoch sehr. Ich hatte den Vogel oben im Baum erspäht und hatte ihn bestimmt eine halbe Stunde lang mit den Augen und meiner Kamera verfolgt, darauf wartend, dass er sich mal nicht zur Hälfte hinter dem Laub versteckte. Die Belohnung für die Geduld war am Ende dieser Schnappschuss, bei dem ich ihn beim engelgleichen Flug von Ast zu Ast erwischte. Ich bin auch für scheinbare Kleinigkeiten dankbar.

Autor: Leinwandartistin

Im Umbruch. Mit Pinsel, Zeichenstift und Fotoapparat auf der Suche nach mir selbst und einem Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben.

8 thoughts

  1. Engelchen, Engelchen fliiiieg! Erinnerst Du Dich auch noch an dieses Kinderspiel? Oder wie man sich in den frischen Schnee warf und mit den Armen Engelsflügel „malte“. An beides erinnerte mich Dein schönes Bild vom fliegenden Specht vor blauem Himmel.

    Liebe Grüße,
    Kristina und die Katzenfräulein

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.