Das andere Hörnchen

Während sich das gestern gezeigte Rampenhörnchen im Licht der Aufmerksamkeit und Bewunderung sonnte, huschte ein zweites Eichhörnchen auf der anderen Seite der Brücke hinter meinem Rücken vorbei, setzte sich hin und begann zu futtern. Nun hatten wir also zwei Eichhörnchen – jede Fotografin hatte ihr eigenes. Es muss ein etwas merkwürdiges Bild abgegeben haben: eine Brücke, zwei Frauen hockend, die Kamera jeweils auf ein Eichhörnchen gerichtet, das vor ihr Figuggchen machte. Nicht nur das Rotkehlchen wunderte sich, hüpfte ins Rampenlicht und kontrollierte, ob das rot kleine Säugetier auch noch ein wenig Futter für die Vogelwelt übriglassen würde. Die Aufmerksamkeit sei dem Rotkehlchen, nun immerhin frisch gekührter Vogel des Jahres 2021, gegönnt. Das Eichhörnchen indes hatte wirklich bald genug und kletterte wieder auf seinen Baum.

Als ich mein Fahrrad weiterschob, war das Rampenhörnchen von gegenüber noch immer im Aktionsmodus und zeigte sich der anderen Fotografin von seinen vielfältigen Schokoladenseiten.

Autor: Leinwandartistin

Im Umbruch. Mit Pinsel, Zeichenstift und Fotoapparat auf der Suche nach mir selbst und einem Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben.

6 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.